EWR 9 (2010), Nr. 4 (Juli/August)

Marcelo Caruso / Heidemarie Kemnitz / Jörg-W. Link (Hrsg.)
Orte der Bildungsgeschichte
Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2009
(237 S.; ISBN 978-3-7815-1689-2; 18,90 EUR)
Orte der Bildungsgeschichte In diesem Buch wird die Jahrestagung der Sektion Historische Bildungsforschung in der DGfE von 2007 dokumentiert, die die versammelten Bildungshistoriker/innen zu einer Art Selbstreflexion nutzten. Entsprechend ging es nicht, wie die Herausgeber/innen betonen, um „ein geografisch-physikalisches Orts-Verständnis“, sondern um „das Vorkommen, die Verwendung, die Ortsbestimmung von ‚Bildungsgeschichte’ im Kontext des Schreibens, der Bewahrung, Nutzung und (Er-)Forschung“ (7). Dabei haben sich in den Beiträgen und Diskussionen der Tagung drei Orte herauskristallisiert, die für einen „ordnende(n) Zugang zum Thema“ (ebd.) konstruktiv erschienen: der wissenschaftliche Ort der Disziplin, womit die Verankerung und der Stellenwert der Bildungsgeschichte in der Erziehungswissenschaft gemeint ist, der gesellschaftlich-politische Ort, der die Verwendung von Ergebnissen bildungshistorischer Forschung für bildungspolitische Debatten und Entscheidungen bezeichnet, und der medial-memoriale Ort, bei dem es um „die Präsenz des Themas in den öffentlichen Medien“ (10) sowie um die Sammlung und Aufbereitung einschlägigen Materials geht. Die insgesamt zwölf Beiträge wenden sich diesen genannten Orten zu und richten dabei ihren Blick nicht nur auf Deutschland, sondern auch auf die Schweiz, Japan und Argentinien. So unterschiedlich sie auch ausfallen, so ist ihnen doch allen gemeinsam, dass sie alle mehr oder weniger auf die ambivalente Situation der historischen Bildungsforschung hinweisen: einerseits ist Bildungsgeschichte präsent, sei es in den Medien, dem Büchermarkt oder in gut besuchten Museen, Institutionen oder Bibliotheken, andererseits ringt sie um die Bewahrung bzw. Verbesserung ihrer institutionellen Verankerung an Universitäten und Fachhochschulen. Einen Ausweg aus diesem Dilemma vermag freilich kein Beitrag zu weisen, und es wird eine zentrale Aufgabe dieser Disziplin und ihrer Vertreter/innen bleiben, diesen zu finden.
Rüdiger Loeffelmeier (Berlin)
Zur Zitierweise der Annotation:
Rüdiger Loeffelmeier: Annotation zu: Caruso, Marcelo / Kemnitz, Heidemarie / Link, Jörg-W. (Hg.): Orte der Bildungsgeschichte. Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2009. In: EWR 9 (2010), Nr. 4 (Veröffentlicht am 10.08.2010), URL: http://www.klinkhardt.de/ewr/annotation/978378151689.html