Verlagsprogramm / Antiquariat
Margitta Rudolph

Nachhilfe – gekaufte Bildung? Empirische Untersuchung zur Kritik der außerschulischen Lernbegleitung

• Titel vergriffen, Restexemplar aus dem Verlagsantiquariat.

Ziel dieser empirischen Arbeit ist es, aus pädagogisch-kritischer Sicht die Auswirkungen auf unser Bildungssystem zu eruieren, die durch eine belegbar starke Expansion von außerschulischer Lernbegleitung, speziell der kommerziellen Nachhilfe, entstanden sind.
Leitfragen lauten:
  • Wo liegen die Gründe für die gegenwärtig hohe Inanspruchnahme von Nachhilfeunterricht?
  • Unter welchen Bedingungen arbeiten Nachhilfeinstitute im Vergleich zur öffentlichen Schule?
  • Gibt es aufgrund der brisanten Nachhilfesituation Veränderungen im Hinblick auf Chancengleichheit in unserem Bildungssystem und wenn ja, wie reagiert die Bildungspolitik darauf?

Die Brisanz dieses Themas kristallisiert sich besonders vor dem Ergebnishintergrund der inter-nationalen Studien TIMS und PISA heraus. Nachhilfeunterricht avanciert zum Bildungsprivileg und lässt die Schere der Bildungschancen zwischen den Gesellschaftsschichten weiter aufgehen.


Cover kaufen Kaufen
2002. 273 Seiten, kartoniert
ISBN 978-3-7815-1194-1
24,80 EUR