Verlagsprogramm / Geschichte der Pädagogik und S... / Jahrbuch für Historische Bildungsforschung
Sektion Historische Bildungsforschung der DGfE in Verbindung mit der Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF)

Jahrbuch für Historische Bildungsforschung 2014

Band 20 Maschinen

Redaktion: Marcelo Caruso / Christian Kassung / Diana Daniel / Marius Hug: Mobilitätsgewinn durch Freiheitsentzug? Eine Kulturgeschichte des ‚Gängelwagens‘ von 1500-2000
Frederik Herman / Karin Priem / Geert Thyssen: Körper_Maschinen?
Die Verschmelzung von Mensch und Technik in Pädagogik, Industrie und Wissenschaft
Sebastian Döring / Jason Papadimas: Am Grund der Dinge. Bau- und Konstruktionskästen als technische Bildungsmedien
Martin Karcher: SchülerIn als Trivialmaschine
Nicole Zabel: Die Lehrmaschine und der Programmierte Unterricht – Chancen und Grenzen im Bildungswesen der DDR in den 1960er und 1970er Jahren
Andreas Hoffmann-Ocon / Rebekka Horlacher: Technologie als Bedrohung oder Gewinn? Das Beispiel des programmierten Unterrichts
Bernard Dionysius Geoghegan: Visionäre Informatik: Notizen über die Vorführung von Automaten und Computern (1769-1962)
Reinhild Kreis: Mechanisierung als pädagogisches Argument. Schule, Arbeit und Konsum um 1900
Julia Kurig: Die Technik als Herausforderung der Pädagogik in den 1950er Jahren: Theodor Litts Bildungs- und Subjekttheorie für die Industriegesellschaft
Abhandlungen
Daniel Eißner: Pietistische Hauslehrer.
Ewald Terhart: Drifting Didactics. US-amerikanische Einflüsse auf die deutschsprachige Didaktik 1945-1975 und weitere Beiträge.
Cover kaufen Kaufen
2015. 370 Seiten, kartoniert
ISBN 978-3-7815-2022-6
25,50 EUR