Verlagsprogramm / Klinkhardt forschung / Schulbuch- und Bildungsmedienforschung
Bente Aamotsbakken / Eva Matthes / Sylvia Schütze (Hrsg.)

Heterogenität und Bildungsmedien Heterogeneity and Educational Media

Das Thema „Heterogenität und Bildungsmedien“ ist bisher in der Forschung weitestgehend unbeachtet geblieben. Demgegenüber führt die hier vorliegende Publikation nachdrücklich vor Augen, wie unverzichtbar es ist, bei einer gründlichen Behandlung der Thematik Heterogenität und Unterricht die Bildungsmedien als seine zentralen Steuerungselemente genau in den Blick zu nehmen.

Die Beiträge stellen in historischer und aktueller Perspektive die Frage, inwiefern Bildungsmedien – analoge wie digitale – den Umgang mit Heterogenität erleichtern bzw. unterstützen können:
– einerseits methodisch, vor allem im Sinne der inneren Differenzierung/ Binnendifferenzierung von Unterricht bzw. der Adaptierbarkeit der Bildungsmedien an individuelle Lernvoraussetzungen und -bedürfnisse;
– andererseits auf der inhaltlichen Ebene: indem Heterogenes thematisiert wird, also die Perspektiven verschiedener Geschlechter eingenommen, unterschiedliche Religionen, Kulturen und soziale Lagen wertschätzend und problembewusst beschrieben und unterschiedliche Lebensweisen, Berufe, Lebensalter etc. thematisiert werden.

Dieser Band hilft somit eine Forschungslücke zu schließen.
Beiträge zur historischen und systematischen Schulbuch- und Bildungsmedienforschung
herausgegeben von
Bente Aamotsbakken, Marc Depaepe, Carsten Heinze, Eva Matthes,
Sylvia Schütze u. Werner Wiater
Cover kaufen Kaufen
2017. 368 Seiten, kartoniert
ISBN 978-3-7815-2192-6
36,00 EUR