Verlagsprogramm / Antiquariat
Eva Matthes / Carsten Heinze (Hrsg.)

Das Schulbuch zwischen Lehrplan und Unterrichtspraxis

Das Spannungsfeld zwischen Schulbuch, Lehrplan und Unterrichtspraxis eröffnet der Schulbuchforschung ein umfangreiches Feld möglicher Untersuchungen. Dabei sind nicht nur das engere Wechselverhältnis zwischen Lehrplan und Schulbuch von Interesse, sondern z.B. auch die Herkunft und die Struktur des Schulbuchwissens, die bildungspolitische und methodisch-didaktische Steuerungsfunktion und die Wirkungen des Schulbuchs auf die Binnenstruktur des Unterrichts. Wichtig ist in diesem Zusammenhang außerdem die Reflexion der forschungspraktischen Vorgehensweise.
Das Wechselverhältnis zwischen Schulbuch, Lehrplan und Unterrichtspraxis wird in diesem Band aus vielfältigen transdisziplinären Perspektiven betrachtet. Im ersten Teil wird die aktuelle Diskussion zur theoretischen und methodischen Fundierung der Schulbuchforschung aufgegriffen und im zweiten Teil die Thematik anhand historischer Fallbeispiele verdeutlicht. Der dritte Teil ist schwerpunktmäßig dem Unterrichtsfach Geschichte gewidmet, während der vierte Teil Perspektiven der amerikanischen Musikpädagogik, der Schreibdidaktik, der Didaktik des Französischen und der Didaktik der Informatik einfängt.
Beiträge zur historischen und systematischen Schulbuchforschung
Cover Vergriffen, keine Neuauflage.
2005. 341 Seiten, kartoniert
ISBN 978-3-7815-1410-2