Verlagsprogramm / Klinkhardt UTB / Sonderpädagogik
Harry Bergeest / Jens Boenisch / Volker Daut

Körperbehindertenpädagogik

Grundlagen – Förderung – Inklusion

Die Pädagogik für Menschen mit Beeinträchtigungen der körperlichen und motorischen Entwicklung, traditionell als Körperbehindertenpädagogik bezeichnet, befindet sich angesichts der Inklusionsentwicklung im schulischen und außerschulischen Kontext in einem umfassenden Veränderungsprozess. Die spezifischen Bildungs- und Förderbedürfnisse von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Körperbehinderung dürfen in diesem komplexen gesellschaftlichen wie strukturellen Wandlungsprozess nicht vernachlässigt werden. Die Körperbehindertenpädagogik versteht sich als Pädagogik vom Kinde aus – unabhängig von Förderort, Entwicklungsstand und Schwere der Beeinträchtigung. Ziel aller pädagogisch-therapeutischen Unterstützung ist ein (weitgehend) selbstbestimmtes Leben in sozialer Interaktion und Teilhabe. Dieses Kompendium verpflichtet sich diesen Ansprüchen.
Die Leser werden eingeführt in den Gesamtkomplex: Inklusion von Menschen mit Körperbehinderung, Personengruppe, Behinderungsformen, Entwicklungsbedingungen, pädagogische Intervention, historische Entwicklungen, Zusammenarbeit mit Eltern, Professionalisierung von Pädagogen sowie theoretische Grundpositionen auf der Basis eines systemisch-konstruktivistisch fundierten Erziehungs- und Bildungsbegriffs.

Cover kaufen Kaufen
5., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage. 2015. 400 Seiten, kartoniert
ISBN 978-3-8252-4357-9
21,99 EUR