Verlagsprogramm / Klinkhardt forschung / Schulbuch- und Bildungsmedienforschung
Hans Hellfried Wedenig

Und wie "lernt" das Schulbuch?

Potenziale für Innere Differenzierung durch adaptive Schulbücher: Experimentelle Evaluation der Präferenzen Lehrender und Lernender

Die zunehmende Heterogenität von Lernenden stellt eine ernstzunehmende Herausforderung für einen differenzierenden Schulunterricht dar.
Bildungsmedien in ihrer Funktion als zentrales und steuerndes Unterrichtsmittel können Lehrkäfte und Lernende hierbei unterstützen; insbesondere in digitaler Form ermöglichen sie es, durch unterschiedliche Formen der Adaptivität individuelle Lernstände zu berücksichtigen.

Bei der Untersuchung, die in diesem Buch vorgestellt wird, wurde mit verschiedenen zielgerichteten Schul-E-Book-Modellen empirisch erhoben, welche Adaptionsmöglichkeiten für eine innere Differenzierung des Unterrichts Lehrende bzw. Lernende am meisten schätzen würden.
Der Autor, selbst Fachmann für digitale Medien, sieht in dieser Medienform ein ausgeprägtes Potenzial für einen Unterricht, der individuellen Unterschieden gerechter werden kann als bisher.
Beiträge zur historischen und systematischen Schulbuchforschung
Cover kaufen Kaufen
2018. 173 Seiten, kartoniert
ISBN 978-3-7815-2239-8
39,90 EUR
Dieses Buch ist als eBook erhältlich:
ISBN 978-3-7815-5646-1
29,90 EUR

eBook kaufen eBook kaufen