EWR 8 (2009), Nr. 5 (September/Oktober)

Eva-Maria Lankes (Hrsg.)
Pädagogische Professionalität als Gegenstand empirischer Forschung
Münster: Waxmann 2008
(324 S.; ISBN 978-3-8309-2034-2; 29,90 EUR)
Pädagogische Professionalität als Gegenstand empirischer Forschung Der Band geht auf die 70. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF) 2007 zurück und enthält 22 Beiträge, deren Auswahl von dem Ziel geleitet war, „möglichst viele Institutionen, in denen zu diesem Thema geforscht wird und gleichzeitig verschiedene Facetten des Themas abzubilden“ (Vorwort). Die Aufsätze sind unter Gliederungspunkten wie Professionalität als Aufgabe von Lehrerbildung, Wissen und Kompetenzen von Lehrkräften, Unterstützung von Lehrprozessen durch Unterricht, Implementation und Transfer von Innovationen im Bildungssystem sowie Qualitätsentwicklung von Schule zusammengefasst und beziehen sich nicht allein auf Fragen der pädagogischen Professionalisierung und Professionalität von Lehrkräften im Rahmen der allgemein bildenden Schule, sondern thematisieren auch pädagogische Professionalität im Zusammenhang mit Unterricht in berufsbildenden Einrichtungen.

Insgesamt wird ein enormes Spektrum von Forschungsansätzen und Themen deutlich, die z.T. im Kontext bekannter Studien wie SINUS Transfer angesiedelt sind, z.T. auf Untersuchungen aus weniger allgemein bekannten Forschungskontexten basieren, die sich in den letzten Jahren mit Fragen der Unterstützung von Lernprozessen beschäftigt haben. Genannt seien Beiträge über Effekte bei eher konstruktivistischer oder eher instruktionaler Orientierung von Lehrern, Studien zum Umgang mit Fehlern im Unterricht, Beobachtungen und Analysen des Verhaltens 10- bis 13-Jähriger nach Fehlerrückmeldungen im Rahmen einer fMRT-Studie oder Forschungen zum Unterricht mit neuen Medien – hier am Beispiel einer Videostudie zum Unterricht mit Notebook-Klassen. Mit Blick auf die Gelingensbedingungen von Reformen im Bildungswesen finden sich Beiträge zur Implementation zentraler Abiturprüfungen als Steuerinstrumente für das Unterrichtshandeln von Lehrern ebenso wie Untersuchungen zur Innovationsbereitschaft von Lehrerkollegien im Rahmen von Prozessen der Schulentwicklung als einer Makroebene pädagogischer Professionalität von Lehrkräften.

Die Texte sind allesamt wohltuend knapp gehalten und mit Ausnahme der einführenden Beiträge, in denen eher Programmatisches zum Thema Professionalität und Lehrerbildung dargestellt wird, auf aktuelle Forschungsbefunde konzentriert.
Heidemarie Kemnitz (Braunschweig)
Zur Zitierweise der Annotation:
Heidemarie Kemnitz: Annotation zu: Lankes, Eva-Maria (Hg.): Pädagogische Professionalität als Gegenstand empirischer Forschung. Münster: Waxmann 2008. In: EWR 8 (2009), Nr. 5 (Veröffentlicht am 02.10.2009), URL: http://www.klinkhardt.de/ewr/annotation/978383092034.html