Verlagsprogramm / Klinkhardt forschung / Allgemeine Pädagogik – Geschic... / Beiträge zur internat., interkult., pol. und hist. Erwachsenenbildung
Daniel Straß

Das Versprechen der Persönlichkeit

Über Theorien der Erwachsenenbildung und ihre bildungsphilosophische Dimension

Dass Bildung mehr sein solle als Wissen und Kompetenzen, ist eine verbreitete Vorstellung in Pädagogik und Erwachsenenbildung.Vielfach werden die entsprechenden Hoffnungen in den Begriff der „Persönlichkeitsbildung“ projiziert. Gleichzeitig kann kaum noch jemand angeben, was eine Persönlichkeit ist, wenn man von rein psychologischen Merkmalsausprägungen absieht.
Bis weit in die Moderne hinein war das anders: Persönlichkeit war ein Wertbegriff, der darüber Auskunft gab, wie sehr sich der Mensch in einem Selbstschöpfungsprozess vervollkommnen konnte. Dieses Verständnis aus Aufklärung und Humanismus war einerseits missbrauchsanfällig für einen Persönlichkeitskult, andererseits ließ es berechtigte Hoffnungen auf Menschen aufkommen, die gleichsam ‚in sich‘ die individuellen und sozialen Ziele der Bildung vermitteln konnten. Die Studie rekonstruiert das „Versprechen der Persönlichkeit“ und verortet die Persönlichkeitsbildung in den großen Theorien der Erwachsenenbildung/ Weiterbildung.
Beiträge zur internationalen, interkulturellen, politischen und historischen Erwachsenenbildung
herausgegeben von Elisabeth Meilhammer und Eva Matthes
Cover kaufen Kaufen
2022. 411 Seiten, kartoniert
ISBN 978-3-7815-2516-0
29,00 EUR
Dieses Buch ist als eBook erhältlich:
ISBN 978-3-7815-5957-8
21,90 EUR

eBook kaufen eBook kaufen