Verlagsprogramm / Pädagogik / Schriftenreihe zur Humanistischen Pädagogik und Psychologie
Ehrenhard Skiera

Reflexive Selbsterfahrung als Weg zur Seele

Übungen zur Vertiefung der Beziehung zu sich selbst, zum Anderen und zur Natur

Ein erfülltes Leben beruht darauf, dass wir – wie der große Theaterregisseur Max Reinhardt einmal gesagt hat – mit beiden Füßen sowohl in der äußeren Realität, als auch in der inneren Welt stehen. Der hier in Theorie und Praxis beschriebene Übungsweg der Selbsterfahrung folgt der Intention, einen geschützten Raum der Begegnung zu schaffen, in dem die Beziehung zwischen innerer und äußerer Welt erkundet und vertieft werden kann. Dabei wird eine Weise der Aufmerksamkeit kultiviert, die darauf schaut, was ist und was in meinem Inneren geschieht. So entsteht ein kreativer Spielraum der Aktion, Kommunikation und Reflexion, in dem die seelische Tiefendimension unserer Wahrnehmung und unseres Handelns deutlicher als in den zweckbeladenen Situationen des alltäglichen Lebens ins Bewusstsein treten kann.
Der Übungsweg ist für alle Menschen gleich welchen Alters gedacht. Von besonderer Bedeutung dürfte er für Menschen sein, die in pädagogischen, therapeutischen und psychosozialen Handlungsfeldern tätig sind oder tätig werden wollen. Denn in jenen Feldern muss der lebendige Kontakt zum eigenen Inneren als eine unbedingte Grundlage zur Entwicklung einer hilfreichen, von Empathie getragenen Beziehung zum Anderen angesehen werden.
Cover kaufen Kaufen
2011. 295 Seiten, kartoniert
ISBN 978-3-7815-1786-8
18,90 EUR